Viele Kinder heutzutage wachsen fern von Tieren auf, deren Verhalten, deren Bedürfnissen, deren Nutzen und deren angeborenen Instinkten.

Der tägliche, natürliche Umgang mit den Tieren bringt ganz von selber ein Verantwortungsgefühl anderen Lebewesen gegenüber mit sich.

 

Die Freude bei der Beobachtung, beim Entwickeln einer Beziehung zu den Tieren, die Erfahrung des Versorgens, der Pflege, die Befriedigung bei selbsttätig ausgeführten kleinen Aufgaben, all das erfüllt die Kinder auf nachhaltige Weise und leistet einen wesentlichen Beitrag zur Wertschätzung von Natur und Umwelt.