Die Tätigkeiten der Kinder sind vor allem prozess orientiert und werden daher auch vor allem im Tun der Kinder und weniger in einem fertigen Endprodukt sichtbar.

 

Die Eltern werden in regelmäßigen Abständen eingeladen, ihre Kinder bei den Festen im Kindergarten zu erleben und dadurch bekommen die Erziehungsberechtigten einen authentischen Einblick in die Entwicklung des eigenen Kindes.

Im letzten Kindergartenjahr (vor Schulbeginn) haben die Kinder einige Projekte, die sich über mehrere Wochen bis zur Fertigstellung hinziehen und werden somit auf den bevorstehenden Schulstart von den Erzieherinnen bestens vorbereitet.

Das sind z.B. Sammelmappen mit Bildern, die im Laufe der Kindergartenzeit entstanden sind.