In einem Garten können Tiere, Insekten und Kleinstlebewesen beobachtet werden.

Die Kinder beteiligen sich gerne an den Arbeiten, denn hier machen sie elementare Erfahrungen mit Erde, Wasser, Luft und gelegentlich sogar mit Feuer.

 

Die Erde mit bloßen Händen anfassen, den Samen hineinlegen und vor allem die Geduld aufbringen, bis der erste Keim zu sehen ist und dann weiterhin das Pflänzchen behutsam mit Wasser versorgen...

Ein Zuviel oder ein Zuwenig schädigen! - auch das werden die Kinder begreifen lernen.

Beobachten wie das Pflänzchen wächst.

Erleben, wie Licht und Wärme Einfluss auf das Wachsen haben.

Der Wind kann eine Pflanze umknicken, Abgestorbenes wird auf dem Kompost verwandelt, ein Feuer wird zum Wärmen oder Garen entfacht.

All dies bereichert die Erlebnisse der Kinder und es wird daher ein Interesse an der Welt geweckt, welches die Kindheit in einer positiven Art und Weise prägt und das ist bis in das Erwachsenenalter hinein spürbar.