Mein Name ist Ilse Hellbach, bin 1965 in Lay bei Koblenz geboren und verbrachte dort auch meine Kindheit.

Nach dem Abitur machte ich eine Ausbildung zur Kinderkrankenschwester und war 3 Jahre lang in diesem Beruf tätig.

  In den Jahren 1992 -1999 kamen meine drei Kinder zur Welt und legte deswegen eine längere Familienphase ein.

  Zwischendurch arbeitete ich jedoch in verschiedenen krankenpflegerischen Bereichen.

2003 machte ich eine Fortbildung zur Mediatorin und 2005 in „Gewaltfreier Kommunikation“ nach Marshall Rosenberg.

  2006 schloss ich mich der Schulgründungsinitiative der Freien Waldorfschule Kastellaun an und begeisterte mich mehr und mehr für die Grundlagen der Waldorfpädagogik.

  Seit 2011 arbeite ich hier im Waldorf-Waldkindergarten Wichtelwald und fühle mich beruflich richtig angekommen, denn hier finde ich meine zwei beruflichen Ausrichtungen miteinander vereint.

  Zum einen der wertschätzende Umgang durch die Waldorfpädagogik und zum anderen selbstverständlich die Arbeit mit den Kindern, was mir persönlich sehr große Freude bereitet, denn ich finde die Mischung aus Waldorfpädagogik, Tiere, Garten und Wald rundum perfekt und denke, dass grade hier viele wichtige Bedürfnisse der Kinder der heutigen Zeit genährt werden.

  Bedürfnisse nach Bewegung, Rhythmus, Verbindung zur Natur, der Grundlage unseres Lebens, die eigenen Grenzen erkennen, sich ausprobieren und somit die Schulung der Sinne als Grundlage für alles spätere lernen und leben.